Über uns

Wir sind eine Kontaktgruppe für Menschen, die sich mit der Thematik auseinandersetzen, nicht ohne weiteres in die gängigen Mann/Frau-Schemata hineinzupassen.

Organisiert sind wir als bundesweites Netzwerk mit Kontakten in der Schweiz und in Österreich. Neben der Betroffenengruppe existiert seit 2001 auch eine angeschlossene Elterngruppe. Dreimal jährlich finden Gruppentreffen statt: Das Frühjahrstreffen ist ein Kombitreffen von Betroffenen- und Elterngruppe, die Herbst- und Wintertreffen sind ausschließlich den Betroffenen vorbehalten.

Tätigkeitsbereich

Wir haben uns im Jahr 1997 zusammengeschlossen, um die Isolation aufzubrechen, zu der die Gesellschaft viele intersexuelle Menschen verdammt - sei es aus Unkenntnis und Unsicherheit, falscher Scham und Scheu, sei es aus Borniertheit und biologischem Dünkel. In unserer Gruppe tauschen wir unsere eigenen Erfahrungen aus und setzen uns gemeinsam dafür ein, andere aufzuklären, Informationen und Gespräche anzubieten und den öffentlichen Dialog über diese biologische Spezialität anzuregen, zu steuern und idealerweise den empfindlichen Umgang mit diesem Thema zu entkrampfen.

Seit 2012 besteht neben der SHG xy-frauen auch die SHG intersexuelle menschen, die offen ist für alle Menschen, die sich nicht ins binäre Geschlechtermodell reinzwängen können.

Zielgruppe

Intersexuelle Menschen mit z.B. AIS (CAIS/PAIS), 5-alpha-Reduktase-Mangel, Swyer-Syndrom, Gonadendysgenesie, XO/XY-Mosaik, 17-beta-HSD-Mangel, 47XXY, 47XYY oder Hypospadie.

Team

beratung_steffi

Stefanie

Beschreibung: Jahrgang 1976, gelernte Kauffrau für Bürokommunikation, seit 2004 Mitglied der XY-Frauen und des Vereins Intersexuelle Menschen e.V., XY-chromosomal mit unbestätigter Diagnose Ovotestikuläre DSD.
Beratungsschwerpunkt: Umgang mit Intersexualität und Erstkontakt.

beratung_petra

Petra

Beschreibung: Jahrgang 1974, Swyer-Syndrom, seit 2003 bei den XY-Frauen, Mitgründerin des Vereins "Intersexuelle Menschen e.V.", seit 2010 im Erstkontaktteam

beratung_pat

Pat

Beschreibung: Jahrgang 1972, Mitglied des Vereins Intersexuelle Menschen e.V. (IMeV), aktiv in der Selbsthilfe des IMeV und "Berlin Intersex" - Treffen für intersexuelle Menschen in Berlin (im Sonntags-Club e.V.), XY-chromosomal mit unbestätigter Diagnose,
Beratungsschwerpunkt: Umgang mit Intersexualität und Erstkontakt - für "männlich" zugewiesene intersexuelle Menschen.

Schwerpunkte: Intersexualität